images/stories/artikel/slide1/NMS_Start01.jpgimages/stories/artikel/slide1/NMS_Start02.jpgimages/stories/artikel/slide1/NMS_Start03.jpgimages/stories/artikel/slide1/NMS_Start04.jpgimages/stories/artikel/slide1/NMS_Startbild003.jpgimages/stories/artikel/slide1/NMS_Startbild112.jpgimages/stories/artikel/slide1/NMS_Startbild113.jpgimages/stories/artikel/slide1/NMS_Startbild114.jpgimages/stories/artikel/slide1/Schueler2b_1.jpgimages/stories/artikel/slide1/Schueler2b_6.jpgimages/stories/artikel/slide1/nms_start00.jpg

Schulprofil

Die Schule

Die Haupschule Bad Vigaun ist eine Landhauptschule, deren SchülerInnen aus den Sprengelgemeinden Bad Vigaun und St. Koloman kommen. Die Schule wird von ca. 90% der VolksschulabgängerInnen besucht. Wir sind in der glücklichen Lage, mit vielen gut begabten und leistungsorientierten SchülerInnen arbeiten zu können. Wir bieten unseren SchülerInnen ein schulautonomes Hauptschulmodell. In unserer Schule werden derzeit in 8 Klassen 146 SchülerInnen von 21 Lehrkräften unterrichtet. 

Seit nunmehr 5 Jahren arbeiten wir an der Umsetzung innovativer Schwerpunkte. Unser Schulprofil ist ausgerichtet auf eine fundierte Allgemeinbildung, auf das Erleben von Gemeinschaft sowie auf die Förderung individueller Begabungen wie Handwerk und Sprache.

Wesentliche Schwerpunkte unserer Arbeit sind die Entwicklung von Methoden- und Handlungskompetenz. 

Die Schüler lernen selbstständiges Arbeiten, sie übernehmen Verantwortung sowohl für sich selbst als auch für andere. In viel stärkerer Weise müssen sie teamfähig, kreativ und flexibel sein.

Langfristig sammelt das Kollegium Erfahrungen bei der Vermittlung von Lern- und Arbeitstechniken. In Fachkonferenzen werden diese konkretisiert und für unser Förderkonzept als Ziel formuliert.

Diesen Aufgaben kann am ehesten eine Schule mit einem zukunftsorientierten und demokratischen Lernklima entsprechen. Dafür brauchen wir aber die Neugier und Lernbereitschaft unserer Schüler, die Zusammenarbeit mit allen Lehrern und Eltern, sowie die Unterstützung der Schulbehörde und der beiden Gemeinden.

 

Was haben wir uns vorgenommen?

Wir sind eine Schule, an der Schlüsselqualifikationen vermittelt werden. 

Schlüsselqualifikationen weisen weit über den Unterrichtsstoff hinaus und besitzen besondere Bedeutung für die nachschulische Wissensaneignung und Bewältigung der Lebensaufgaben.

Insbesondere sollen vermittelt werden: 

o  der Umgang mit Lern- und Arbeitstechniken

o  die Fähigkeit zu gegenseitiger Hilfe und Toleranz

o  die Konfliktfähigkeit

o  die Fähigkeit zur Teamentwicklung

o  die Fähigkeit zu eigenverantwortlichem Lernen

Wir sind eine Schule, an der handlungsorientiert unterrichtet wird. 

o  Lernen mit allen Sinnen

o  Lernen in Projekten

o  fächerübergreifendes Lernen

Wir sind eine Schule, die Teamarbeit zum Schwerpunkt ihrer Arbeit gemacht hat.

o  Partner- und Gruppenarbeit im Unterricht

o  Lehrer arbeiten in verschiedenen Teams in der Schule

Viele Projekte erweitern die Schule nach außen. Die Öffnung der Schule wird zur Selbstverständlichkeit, wenn Fachleute von außen die Unterrichtsarbeit bereichern und das Lernen auf diese Weise nicht am Schultor endet. 

Wir möchten erreichen, dass unsere Schüler gerne zur Schule gehen und sich hier wohl fühlen. In einer offenen und demokratischen Atmosphäre können sie sich selbst mit ihren Stärken und Schwächen auseinandersetzen. 

Wichtige Entscheidungen wollen wir gemeinsam treffen.